7 gram CO2

Alle Webseiten emittieren Kohlendioxid (CO2), weil die Webseiten auf Servers laufen, die von Elektrizität betrieben werden. Die Elektrizität wird in solchen Kraftwerken produziert, die in mehr als 80% mit der Verbrennung von fossilen Energieresourcen (Kohle, Erdöl und Erdgas) funktionieren!
Laut Alex Wissner-Gross harvarder Physikers Forschung im Jahre 2009 über die Umweltauswirkungen der individuellen Internetnutzung lenkt die Aufmerksamkeit darauf, dass während einer Suche an einer einfachen Webseite kommt auch die Kohlendioxidemission zu Stande, die – wie wir wissen – zum Treibhauseffekt führt. Das trägt wesentlich zur Veränderung des Wetters mit voller Extremitäten und der globalen Aufwärmung bei.
Eine durchschnittliche Suche laut der Messungen des Physikers 7 gram Kohlendioxid, sobald das Kochen eines Topfes mit Wasser 15 gram produziert. Die letzte braucht man nicht erklären, aber im vorigen Fall wenige wissen, dass bei der Einschreibung eines Suchwortes Google die Ergebnisse von mehrere tausend kilometern entfernt befindlichen Servers sammelt, das sehr schnell ist, aber eine Menge Energie verbraucht.

Da wir täglich durchschnittlich mehr als 200 Millionen Suche durchführen, der tagliche Stromverbrauch und die dadurch verursachte Kohlendioxidemission ist mit dem Verbrauch der Fluggesellschaften der Welt gegenwertig, der 2% der Kohlendioxidemission der Welt beträgt.

Die Besichtigung einer durchschnittlichen Webseite ist zu Beispiel mit 0,02 g Kohlendioxidemission pro Sekunde verbunden, sobald einer solchen Seite, wo Bilder und Videos auch befindlich sind, kann der Verschmutzungsgrad zehnmal so gross sein.

Ein sogenannter Avatar, also die Speicherung eines solches Bildes, das von Benutzers in Forums, Blogs und in anderen Plätzen für ihre eigene persüönliche Identifizierung veröffentlicht wird, bedeutet mehr als 1700 kilowattstunden Energieverbrauch pro Jahr.

Wir benutzen die folgende Methodik für die Definierung des Fussabdrucks im Bezug auf den Betrieb der Webseiten.

Der ökologische Fussabdruck der Webseiten kann annhand der Summe von drei Typen von Flächen berechnet werden, man muss also 3 Quellen benutzen: Den Stromverbrauch des Webseitenservers; den Stromverbrauch der Computers der Besucher, der während ihr Besuch läuft; den Stromverbrauch des Netzwerks, das die Verbindung sichert.
Durchschnittlich ist die Zeit 7 Sekunden, während der Besucher entscheidet, ob er die gesuchte Information gefunden hat, oder nicht. Das ist die gleiche Zeit, die die Besucher 100% an der Webseite verbringen.

(Quellen: NetConcept webdesign; szövegírasblog.hu)

Weiterhin ist der Fall bei den professionellen Webseiten, dass 20% der Besucher nicht mehr als 7 Sekunden an der Webseite verbringen, sie sind also nur Surfers, 80% suchen durchschnittlich nicht mehr als 5 Minuten durch. Bei den nicht professionellen Webseiten ist es umgekehrt. Der Stromverbrauch des Netzwerks kann aus dem Strom-und Streuverluste (prozentuale Ausgabe) des gleichen Wertes abgeleitet werden, der auf beiden Seiten (die Service und die Browser Seite der Webseite) 10% der vorhandenen Energievervrauch beträgt.

(Die Quelle der Werte: Electric power transmission and distribution losses (% of output))

für die Berechnung angewandter Wert, weiterhin ist der durchschnittliche Verbrauch der Computereinrichtungen der Besucher benutzt fürs Durchsuchen 200W.

7 gram CO2 - iCC - WebSite CarbonOffset

*

Die Neutralisierung der Webseiten kann durch die Unterstützung von Grünprojekten erfolgen. Diese schon verwirklichte Projekte stellen irgendwelche Produkte her, oder führen ihre Dienstleistung so durch, dass sie in geringen Massen oder überhaupt keine Kohlendioxid, oder andere Treibhauseffekt verstärkende Gase emittieren. Unser Unternehmen verfügt über alle Rechte, die auf nachprüfbarer Weise die Unterstützung dieser Projekte und die Verwendung der schon gekaufte Kompensationseinheiten für durch den Webseiten verursachte Umweltverschmutzungen zu entschädigen ermöglicht.

.

Sie können diese Dienstleistung hier beanspruchen.